zusätzlicher Seitenuntertitel Fußball allgemein

neue Homepage

Geschrieben von Super User

LeisteDaniel Leistikow "Leiste"Nach zähen Verhandlungen haben wir endlich einen neue Firma gefunden, die unsere Homepage auf Vordermann bringt. Nach dem der alte Webmaster vor mehr als 4 Jahren das Handtuch warf (Gründe können ausreichend dargelegt werden), tat sich in den letzten Jahren fast gar nichts auf unserer Homepage. Das soll sich nun ändern. Großer Wert wird auf den Erhalt der alten Datenbestände (Bilder, Berichte) gelegt. Auf den alten Ligamanager (Dank an detlef Adler!) kann leider keine Rücksicht mehr genommen werden, da diese Komponente nicht mehr kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Leider. Stattdessen werden die Ergebnisse der LLW künftig als iframe/script von fupa.net integriert. Verhandlungen stehen noch aus. (Aber wir schaffen das.)

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

SGD LOGO NEU grossSGD LOGOAm kommenden Sonntag, dem 03.04.2016 um 14:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 17. Spieltag der Landesliga West den LSV Schwarz-Weiß Eldena. Wir belegen nach 16 Spielen (3 Siege, 7 Unentschieden, 6 Niederlagen) mit 16 Punkten und 9:14 Toren den 12. Platz.

Der LSV Schwarz-Weiß Eldena belegt nach 16 Spielen (5 Siege, 2 Unentschieden, 9 Niederlagen) mit 17 Punkten und 31:37 Toren den 11. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 8 Spielen (0 Siege, 5 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 5 Punkten und 4:7 Toren den 13. und damit vorletzten Platz. Der LSV belegt in der Heimtabelle nach 9 Spielen (4 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 13 Punkten und 27:26 Toren den 7. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 8 Spielen (3 Siege, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 11 Punkten und 5:7 Toren den 6. Platz. Der LSV belegt in der Auswärtstabelle nach 7 Spielen (1 Sieg, 1 Unentschieden, 5 Niederlagen) mit 4 Punkten und 4:11 Toren den 12. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 31 Gelben und 3 Gelb/Roten Karten auf Platz 6. Der LSV belegt in der Fairnesstabelle mit 37 Gelben, 2 Gelb/Roten und 3 Roten Karten den 13. und damit vorletzten Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald und David Gelabert Gomez mit jeweils 3 Toren und beim LSV Schwarz-Weiß Eldena Johannes Ernst mit 10 Toren (davon 8 in der Rückrunde).

Dynamo mit nächster Niederlage

Geschrieben von SGD für immer

SG Dynamo Schwerin verlor bei der TSG Warin mit 1:0 (1:0).

Bereits in der 2. Minute drang Danny Thomas unbedrängt in den Strafraum von Dynamo ein, schoss aber links vorbei. Auf der anderen Seite versuchte es David Gelabert Gomez in der 3. Minute aus der Distanz. Sein Schuss ging links vorbei. Nach einem Eckball von Tobias Becker köpfte Patrick Wichmann in der 5. Minute rechts vorbei. Nach einem erneuten Eckball von Tobias Becker in der 12. Minute, war es wieder Patrick Wichmann, der diesmal links vorbeiköpfte. Nur eine Minute später ein guter Konter von Dynamo. Steve Mühlwald mit der Hacke auf Hafez Alshehab und seinen Schuss hielt Philipp Schröder im Nachfassen fest. Hafez Alshehab sah in der 20. Minute, dass Philipp Schröder zu weit vor seinem Tor stand und versuchte es einfach mal aus 40 Metern. Aber sein Schuss ging ganz knapp links vorbei. Nur eine Minute später versuchte es Thilo Bründel auf der anderen Seite ebenfalls aus der Distanz. Sein Schuss ging knapp über die Latte. Wie in der Hinrunde fiel dann das 1:0 für Warin durch einen Freistoß. Der Freistoß von Tobias Becker wurde in der 36. Minute durch Danny Thomas mit dem Hinterkopf verlängert und Dynamo konnte den Ball erst knapp hinter der Linie klären. Somit entschied der Schiedsrichter auf Tor. Nach dem anschließenden Anstoß versuchte es Daniel Klein von der Mittellinie. Seinen Schuss hielt Philipp Schröder ohne Probleme fest. Somit ging Warin mit einer 1:0 Führung in die Kabinen.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

SGD LOGO NEU grossAm kommenden Samstag, dem 19.03.2016 um 14:00 Uhr, muss unsere 1. Männermannschaft am 16. Spieltag der Landesliga West zur TSG Warin. Wir belegen nach 15 Spielen (3 Siege, 7 Unentschieden, 5 Niederlagen) mit 16 Punkten und 9:13 Toren den 11. Platz. Die TSG Warin belegt nach 13 Spielen (5 Siege, 8 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 23 Punkten und 29:10 Toren den 5. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 8 Spielen (0 Siege, 5 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 5 Punkten und 4:7 Toren den 13. und damit vorletzten Platz. Die TSG belegt in der Heimtabelle nach 6 Spielen (4 Siege, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 14 Punkten und 23:5 Toren den 5. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 7 Spielen (3 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 11 Punkten und 5:6 Toren den 4. Platz. Die TSG belegt in der Auswärtstabelle nach 7 Spielen (1 Sieg, 6 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 9 Punkten und 6:5 Toren den 7. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 29 Gelben und 3 Gelb/Roten Karten auf Platz 6. Die TSG belegt in der Fairnesstabelle mit 30 Gelben, 2 Gelb/Roten und 1 Roten Karte den 10. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald und David Gelabert Gomez mit jeweils 3 Toren und bei der TSG Warin Danny Thomas und Sascha Zimmermann mit jeweils 6 Toren.

Spielort: Sportplatz Am Glammsee, Brüeler Str. 6 b, 19417 Warin

Dynamo mit nächster Niederlage

Geschrieben von SGD für immer

SGD LOGO NEU grossDie SG Dynamo Schwerin verlor ihr Heimspiel gegen den Lübzer SV mit 0:1 (0:1).

Die SG Dynano Schwerin wirkte noch verunsichert von der Niederlage gegen den Neumühler SV und so machte der Lübzer SV von Beginn an Druck. Einen Freistoß von Andre Ohlrich köpfte Marcel Dahl in der 4. Minute aus dem Strafraum. Paul Kleinwächter schnappte sich den Ball und schoss von der Strafraumgrenze rechts vorbei. Auf der anderen Seite ging in der 15. Minute ein Distanzschuss von Tobias Tarnow links vorbei. Andre Ohlrich tauchte in der 24. Minute frei vor Daniel Leistikow auf, kam an diesem aber nicht vorbei. Florian Schwarz in der 29. und Johannes Riedel in der 31. und 33. Minute versuchten es jeweils aus der Distanz. Ihre Schüsse gingen am Tor vorbei oder wurden ohne Probleme von Daniel Leistikow gehalten. In der 35. Minute dann doch das 0:1 für den Lübzer SV. Langer Ball, Daniel Leistikow war zwar knapp vor dem Lübzer Stürmer am Ball, schoss diesen aber an, der Ball kam zu Johannes Riedel und dieser schoss den Ball aus gut 35 Metern ins leere Tor. Marcel Gieseler tauchte in der 39. Minute frei vor Daniel Leistikow auf, seinen Schuss wehrte Daniel Leistikow ab. Andre Ohlrich legte in der 42. Minute quer auf Marcel Gieseler und dieser schoss den Ball über das Tor. So ging der Lübzer SV nur mit einer knappen 0:1 Führung in die Kabinen.

Dynamo beginnt Rückrunde mit Niederlage

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin vergab die Chance im direkten Duell mit dem Tabellenvorletzten sich entscheidend von den Abstiegsplätzen abzusetzen und verlor zu Beginn der Rückrunde ihr Auswärtsspiel beim Neumühler SV mit 3:0 (1:0). Der Abstand auf Neumühle beträgt nun nur noch 5 Punkte.

Dynamo kam zunächst besser ins Spiel und in der 11. Minute sah Nico Leistikow, dass Hannes Musial zu weit vor seinem Tor stand und versuchte es fast von der Mittellinie. Sein Schuss war aber zu flach. Im direkten Gegenzug versuchte es Nuredin Besiri mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze. Daniel Leistikow lenkte den Ball zur Ecke. Beim anschließenden Eckball Dynamo im kollektiven Tiefschlaf und der ehemalige Dynamo-Spieler Christoph Möhring kam im Fünfmeterraum frei zum Kopfball. Er köpfte aber genau auf Leiste, der den Ball abwehrte. Nach einem Einwurf von Nico Leistikow in der 16. Minute kam Tobias Tarnow zum Kopfball, aber kein Problem für Hannes Musial. In der 29. Minute kippte das Spiel dann endgültig in Richtung Neumühle. Marco Gruen berührte den Ball im Strafraum mit der Hand und Nuredin Besiri verwandelte den fälligen Handelfmeter zum 1:0 für Neumühle. In der 33. Minute hatte Neumühle nochmal eine Chance per Freistoß, aber Lucas Ollhoff schoss mittig auf das Tor und Daniel Leistikow wehrte den Ball zur Ecke ab. Danach passierte nichts mehr und Neumühle ging mit einer 1:0 Führung in die Kabine.

Die erste gute Aktion der zweiten Halbzeit nutzte Neumühle in der 59. Minute gleich zum vorentscheidenden 2:0. Nach dem Daniel Leistikow einen Schuss abwehrte, reagierte Nuredin Besiri am schnellsten und schoss den Ball ins Tor. Die endgültige Entscheidung des Spiels fiel in der 74. Minute. Michael Langer berührte den Ball vollkommen ohne Bedrängnis an der Strafraumgrenze mit dem Arm und Christian Schröder drosch den fälligen Freistoß mit Hilfe des linken Innenpfostens zum 3:0 ins Tor. Dynamo versuchte zwar noch wenigstens das Ehrentor zu erzielen, aber es gelang ihnen auf Grund zu großer Ungenauigkeit am Neumühler Strafraum nicht.

Einige Dynamo Spieler schienen nach dem souveränen Sieg im Testspiel gegen MSV Pampow II gedacht zu haben, dass man Neumühle nebenbei schlägt. Nun heißt es Mund abputzen und in den nächsten Spielen besser machen.

Gelbe Karten Neumühler SV: keine
Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: 16. Hafez Alshehab (Foulspiel), 72. Michael Langer (Handspiel), 74. Dennis Baumann, 79. Johann Brun (beide Foulspiel), 85. Nico Leistikow (Meckern)
Gelb/Rote Karte SG Dynamo Schwerin: 90. Nico Leistikow (Foulspiel)

SG Dynamo Schwerin: Daniel Leistikow – Dennis Baumann, Daniel Klein, Marcel Dahl, Michael Langer – Marco Gruen, Tobias Tarnow – Andre Liebl (68. Johann Brun), David Gelabert Gomez, Nico Leistikow – Hafez Alshehab (65. Ahmad Alshehab)
Des Weiteren im Kader: Christopher Liebs, Steve Mühlwald

Neumühler SV: Hannes Musial – Lucas Ollhoff, Johannes-Lukas Buggenhagen, Henrik Kojetin, Nils Grünthal (75. Henning Steinbeck), Nuredin Besiri, Thomas Möller (71. Simon Baruschke), Christian Schröder, Hans Friedrich Schramm (83. Florian Hempel), Phillip-Arpad Konyha, Christoph Möhring

Achtung !!!

Geschrieben von SGD für immer

SGD LOGO NEU grossAuch das Spiel unserer 1. Männermannschaft findet auf dem Kunstrasenplatz neben dem Hockeyplatz statt.

Spiele der Männermannschaften in Lankow !!!

Geschrieben von SGD für immer

Das Auswärtsspiel unserer 1. Männermannschaft am Samstag gegen den Neumühler SV findet im Sportpark Lankow, Ratzeburger Str. 44, 19057 Schwerin auf dem neueren Kunstrasenplatz (neben dem Rasenplatz) um 14:30 Uhr statt.

Dynamo mit Sieg in letztem Vorbereitungsspiel

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin gewann ihr letztes Vorbereitungsspiel gegen MSV Pampow II auf Kunstrasen in Lankow mit 1:3 (1:2).

Dynamo Eisenhüttenstadt souveräner Turniersieger

Geschrieben von SGD für immer

Unsere Freunde des FSV Dynamo Eisenhüttenstadt wurden verdienter Sieger des Dynamo-Cups. Nach ihrer langen Anreise per Bus waren die Spieler von FSV Dynamo Eisenhüttenstadt im ersten Spiel noch nicht locker genug und kamen so nicht über ein 0:0 gegen uns hinaus. Unterstützt von ihrem mitgereisten, lautstarken Anhang gewannen sie aber danach alle Spiele souverän.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Spielern, die für ein faires Turnier sorgten und den 130 Zuschauern, die dazu beitrugen, dass wir immerhin 185 € an die Schweriner Kindertafel übergeben konnten.

Dynamo beendet Hinrunde mit Niederlage

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin verlor ihr letztes Spiel der Hinrunde mit 1:2 (1:1) gegen die TSG Gadebusch und überwintert somit mit 16 Punkten und 9:9 Toren auf dem 9. Tabellenplatz.

Spiel am Sonntag auf Kunstrasen !!!

Geschrieben von SGD für immer

Das Spiel unserer 1. Männermannschaft, am Sonntag um 13 Uhr, findet im Sportpark Lankow auf dem Kunstrasen neben dem Hockeyplatz statt.

Sportplatz Lankow, Ratzeburger Str. 44, 19057 Schwerin

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Sonntag, dem 29.11.2015 um 13:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 13. Spieltag der Landesliga West die TSG Gadebusch. Wir belegen nach 12 Spielen (3 Siege, 7 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 16 Punkten und 8:7 Toren den 8. Platz. Die TSG Gadebusch belegt nach 12 Spielen (4 Siege, 1 Unentschieden, 7 Niederlagen) mit 13 Punkten und 23:22 Toren den 10. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 6 Spielen (0 Siege, 5 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 5 Punkten und 3:4 Toren den 12. Platz. Die TSG belegt in der Heimtabelle nach 5 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 7 Punkten und 12:9 Toren den 8. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 6 Spielen (3 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 11 Punkten und 5:3 Toren den 2. Platz. Die TSG belegt in der Auswärtstabelle nach 7 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 5 Niederlagen) mit 6 Punkten und 11:13 Toren den 10. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 19 Gelben und 2 Gelb/Roten Karten auf Platz 5. Die TSG belegt in der Fairnesstabelle mit 19 Gelben und 1 Gelb/Roten Karte den 3. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und bei der TSG Gadebusch Christian Lierow mit 10 Toren.

Remi-Könige haben wieder zugeschlagen

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin rettete mit einem Tor in der letzten Minute des Spiels beim Tabellenletzten VfL Blau-Weiß Neukloster mit einem 1:1 Unentschieden immerhin noch einen Punkt.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Unsere 1. Männermannschaft hat am kommenden Wochenende spielfrei, da sie bereits aus dem Landespokal ausgeschieden ist.

Diese Woche spielen:

Dynamo mit nächstem Unentschieden

Geschrieben von SGD für immer

Die Minimalisten von der Paulshöhe haben mal wieder zugeschlagen und sich beim Heimspiel gegen den TSV Goldberg mit einem torlosen Spiel den nächsten Punkt erkämpft.

Vermutlich einmalig in Deutschland steht die SG Dynamo Schwerin mit gerade mal 7 erzielten Toren und bereits 6 Unentschieden auf dem 6. Tabellenplatz.

Da in einem recht ereignisarmen Spiel beide Mannschaften ihre wenigen Möglichkeiten nicht nutzen konnten, ging das 0:0 auch in Ordnung.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Sonntag, dem 08.11.2015 um 13:30 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 11. Spieltag der Landesliga West den TSV Goldberg. Wir belegen nach 10 Spielen (3 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 14 Punkten und 7:6 Toren den 6. Platz. Der TSV Goldberg belegt nach 10 Spielen (4 Siege, 0 Unentschieden, 6 Niederlagen) mit 12 Punkten und 24:26 Toren den 10. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 5 Spielen (0 Siege, 4 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 4 Punkten und 3:4 Toren den 11. Platz. Der TSV belegt in der Heimtabelle nach 5 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 6 Punkten und 9:10 Toren den 10. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 5 Spielen (3 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 10 Punkten und 4:2 Toren den 3. Platz. Der TSV belegt in der Auswärtstabelle nach 5 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 6 Punkten und 15:16 Toren den 10. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 17 Gelben und 2 Gelb/Roten Karten auf Platz 7. Der TSV belegt in der Fairnesstabelle mit 28 Gelben und 2 Gelb/Roten Karten den 11. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und beim TSV Goldberg Andreas Melzer mit 10 Toren, der damit die Torschützenliste der Landesliga West anführt.

Spielort: Sportpark Paulshöhe, Schleifmühlenweg 19, 19061 Schwerin

Dynamo erstmals mit 2 Gegentoren

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin kassierte erstmals in dieser Saison 2 Gegentore in einem Spiel und verlor so hochverdient mit 2:0 (0:0) beim Hagenower SV.

Hallenturniere

Geschrieben von SGD für immer

Damit ihr euch schon mal auf die Winterpause freuen könnt, gibt es hier schon mal die bereits feststehenden Hallenturniere:

08.01.2016 18:00 – 22:00 Uhr beim FC Anker Wismar

09.01.2015 18:30 – 23:00 Uhr beim Schweriner SC

10.01.2015 13:00 – 18:00 Uhr beim FSV Dynamo Eisenhüttenstadt

23.01.2015 DKMS-Hallenmasters
24.01.2015 DKMS-Hallenmasters Finale, falls wir uns dafür qualifizieren

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Samstag, dem 31.10.2015 um 14:00 Uhr, muss unsere 1. Männermannschaft am 10. Spieltag der Landesliga West zum Hagenower SV. Wir belegen nach 9 Spielen (3 Siege, 5 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 14 Punkten und 7:4 Toren den 6. Platz. Der Hagenower SV belegt nach 9 Spielen (5 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 17 Punkten und 15:9 Toren den 5. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 5 Spielen (0 Siege, 4 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 4 Punkten und 3:4 Toren den 10. Platz. Der HSV belegt in der Heimtabelle nach 4 Spielen (4 Siege, 0 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 12 Punkten und 8:1 Toren den 2. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 4 Spielen (3 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 10 Punkten und 4:0 Toren den 2. Platz. Der HSV belegt in der Auswärtstabelle nach 5 Spielen (1 Sieg, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 5 Punkten und 7:8 Toren den 10. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 16 Gelben und 1 Gelb/Roten Karte auf Platz 6. Der HSV belegt in der Fairnesstabelle mit 23 Gelben Karten den 9. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und beim Hagenower SV Marco Schwabe mit 4 Toren.

Spielort: Sportplatz, Parkstr. 15, 19230 Hagenow

Dynamo zu Hause mit nächstem Unentschieden

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin und die SpVgg Cambs-Leezen trennten sich 1:1 (0:0) Unentschieden.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Sonntag, dem 25.10.2015 um 14:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 9. Spieltag der Landesliga West die SpVgg Cambs-Leezen. Wir belegen nach 8 Spielen (3 Siege, 4 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 13 Punkten und 6:3 Toren den 6. Platz. Die SpVgg Cambs-Leezen belegt nach 7 Spielen (5 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 15 Punkten und 15:6 Toren den 3. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 4 Spielen (0 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 3 Punkten und 2:3 Toren den 11. Platz. Die SpVgg belegt in der Heimtabelle nach 3 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 6 Punkten und 4:1 Toren den 8. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 4 Spielen (3 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 10 Punkten und 4:0 Toren den 1. Platz. Die SpVgg belegt in der Auswärtstabelle nach 4 Spielen (3 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 9 Punkten und 11:5 Toren den 2. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 13 Gelben und 1 Gelb/Roten Karte auf Platz 6. Die SpVgg belegt in der Fairnesstabelle mit 17 Gelben Karten den 10. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und bei der SpVgg Cambs-Leezen Patrick Wrobel mit 5 Toren.

Spielort: Sportpark Paulshöhe, Schleifmühlenweg 19, 19061 Schwerin

Eintritt: 2,00 €
Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei

Die stärkste Auswärtsmannschaft der Liga hat wieder zugeschlagen !!!

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin gewann ihr Auswärtsspiel beim TSV Empor Zarrentin mit 0:1 (0:0) und blieb damit auch im 4. Auswärtsspiel ohne Gegentor.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Samstag, dem 17.10.2015 um 15:00 Uhr, muss unsere 1. Männermannschaft am 8. Spieltag der Landesliga West zum TSV Empor Zarrentin. Wir belegen nach 7 Spielen (2 Siege, 4 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 10 Punkten und 5:3 Toren den 8. Platz. Der TSV Empor Zarrentin belegt nach 7 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 5 Niederlagen) mit 6 Punkten und 15:21 Toren den 11. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 4 Spielen (0 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 3 Punkten und 2:3 Toren den 11. Platz. Der TSV belegt in der Heimtabelle nach 3 Spielen (0 Siege, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 0 Punkten und 6:16 Toren den 14. und damit letzten Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 3 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 7 Punkten und 3:0 Toren den 2. Platz. Der TSV belegt in der Auswärtstabelle nach 4 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 6 Punkten und 9:5 Toren den 3. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 11 Gelben und 1 Gelb/Roten Karte auf Platz 5. Der TSV belegt in der Fairnesstabelle mit 16 Gelben Karten den 8. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und beim TSV Empor Zarrentin Daniel Rotermann mit 8 Toren, der damit Zweiter in der Torjägerliste der Landesliga West ist.

Spielort: Hauptplatz, Am Zecher Weg, 19246 Zarrentin

Dynamo mit nächstem Unentschieden

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin und der SV Dassow trennten sich torlos 0:0.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Sonntag, dem 04.10.2015 um 14:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 7. Spieltag der Landesliga West den SV Dassow. Wir belegen nach 6 Spielen (2 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 9 Punkten und 5:3 Toren den 7. Platz. Der SV Dassow belegt nach 5 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 7 Punkten und 12:15 Toren den 10. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 3 Spielen (0 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 2 Punkten und 2:3 Toren den 11. Platz. Der SVD belegt in der Heimtabelle nach 3 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 7 Punkten und 10:7 Toren den 4. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 3 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 7 Punkten und 3:0 Toren den 1. Platz. Der SVD belegt in der Auswärtstabelle nach 2 Spielen (0 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 0 Punkten und 2:8 Toren den 13. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 9 Gelben und 1 Gelb/Roten Karte auf Platz 6. Der SVD belegt in der Fairnesstabelle mit 8 Gelben und 1 Roten Karte den 10. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und beim SV Dassow Hannes Komoss mit 7 Toren, der damit die Torjägerliste der Landesliga West anführt.

Spielort: Sportpark Paulshöhe, Schleifmühlenweg 19, 19061 Schwerin

Dynamo mit glücklichem Punktgewinn

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin erkämpfte sich in ihrem schwächsten Saisonspiel mit einem 0:0 Unentschieden beim LSV Schwarz-Weiß Eldena einen Punkt.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Samstag, dem 26.09.2015 um 15:00 Uhr, muss unsere 1. Männermannschaft am 6. Spieltag der Landesliga West zum LSV Schwarz-Weiß Eldena. Wir belegen nach 5 Spielen (2 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 8 Punkten und 5:3 Toren den 5. Platz. Der LSV Schwarz-Weiß Eldena belegt nach 5 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 7 Punkten und 9:10 Toren den 7. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 3 Spielen (0 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 2 Punkten und 2:3 Toren den 11. Platz. Der LSV belegt in der Heimtabelle nach 2 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 6 Punkten und 8:5 Toren den 4. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 2 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 6 Punkten und 3:0 Toren den 3. Platz. Der LSV belegt in der Auswärtstabelle nach 3 Spielen (0 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen) mit 1 Punkt und 1:5 Toren den 11. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 7 Gelben und 1 Gelb/Roten Karte auf Platz 5. Der LSV belegt in der Fairnesstabelle mit 13 Gelben, 2 Gelb/Roten und 2 Roten Karten den 13. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und beim LSV Schwarz-Weiß Eldena Hans-Henning Schult, Marcel Kaiser und Johannes Ernst mit jeweils 2 Toren.

Spielort: An der Molkerei, Dömitzer Str. 42, 19294 Eldena

Dynamo erkämpf Punkt gegen Warin

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin und die TSG Warin trennten sich leistungsgerecht 1:1 (0:1) Unentschieden.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Vorbericht

Am kommenden Sonntag, dem 20.09.2015 um 14:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 5. Spieltag der Landesliga West die TSG Warin. Wir belegen nach 4 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 7 Punkten und 4:2 Toren den 4. Platz. Die TSG Warin belegt nach 4 Spielen (2 Siege, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 8 Punkten und 12:3 Toren den 3. Platz. In der Heimtabelle belegen wir nach 2 Spielen (0 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 1 Punkt und 1:2 Toren den 11. Platz. Die TSG belegt in der Heimtabelle nach 2 Spielen (1 Sieg, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 4 Punkten und 9:1 Toren den 6. Platz. In der Auswärtstabelle belegen wir nach 2 Spielen (2 Siege, 0 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 6 Punkten und 3:0 Toren den 2. Platz. Die TSG belegt in der Auswärtstabelle nach 2 Spielen (1 Sieg, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen) mit 4 Punkten und 3:2 Toren den 3. Platz. In der Fairnesstabelle sind wir mit 4 Gelben Karten auf Platz 3. Die TSG belegt in der Fairnesstabelle mit 8 Gelben und 1 Gelb/Roten Karte den 9. Platz. Beste Torschützen sind bei der SG Dynamo Schwerin Steve Mühlwald mit 3 Toren und bei der TSG Warin Sascha Zimmermann mit ebenfalls 3 Toren.

Spielort: Sportpark Paulshöhe, Schleifmühlenweg 19, 19061 Schwerin

Dynamo mit erneutem Auswärtssieg

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin gewann ihr Auswärtsspiel beim Lübzer SV mit 0:2 (0:1).

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Sonntag, dem 13.09.2015 um 15:00 Uhr, muss unsere 1. Männermannschaft am 4. Spieltag der Landesliga West zum Lübzer SV. Wir belegten vergangene Saison nach 25 Spielen (10 Siege, 8 Unentschieden, 7 Niederlagen) mit 34 Punkten und 28:24 Toren den 7. Platz. Nach der Hinrunde belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 15 Punkten (3 Punkte Abzug wegen fehlender Schiedsrichter und das Ergebnis von Grevesmühlen wurde annuliert, da der Grevesmühlener FC seine Mannschaft in der Winterpause zurückgezogen hat) und 14:9 Toren den 8. Platz. In der Rückrundentabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 19 Punkten und 14:15 Toren den 6. Platz. In der Heimtabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 16 Punkten (3 Punkte Abzug) und 16:12 Toren den 10. Platz. In der Auswärtstabelle belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 18 Punkten (1 Punkt Abzug) und 12:12 Toren den 3. Platz. In der Fairnesstabelle landeten wir mit 46 Gelben, 1 Gelb/Roten, 1 Roten Karte und einem Sportgerichtsverfahren auf Platz 5. Unser bester Torschütze wurde Daniel Klein mit 8 Toren. Am 1. Spieltag verloren wir Zuhause mit 0:1 (0:1) gegen SV Blau Weiß Polz, am 2. Spieltag gewannen wir mit 0:1 (0:1) bei der SG 03 Ludwigslust/Grabow und am 3. Spieltag spielten wir Zuhause 1:1 (1:1) Unentschieden gegen den Neumühler SV.

Der Lübzer SV belegte vergangene Saison nach 25 Spielen (8 Siege, 2 Unentschieden, 15 Niederlagen) mit 26 Punkten und 41:53 Toren den 12. Platz. Der LSV belegte nach der Hinrunde nach 13 Spielen (3 Siege, 1 Unentschieden, 9 Niederlagen) mit 10 Punkten und 16:29 Toren den 11. Platz. Der LSV belegte in der Rückrundentabelle nach 12 Spielen (5 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen) mit 16 Punkten und 25:24 Toren den 9. Platz. Der LSV belegte in der Heimtabelle nach 13 Spielen (6 Siege, 1 Unentschieden, 6 Niederlagen) mit 19 Punkten und 25:17 Toren den 7. Platz. Der LSV belegte in der Auswärtstabelle nach 12 Spielen (2 Siege, 1 Unentschieden, 9 Niederlagen) mit 7 Punkten und 16:36 Toren den 12. Platz. Der LSV belegte in der Fairnesstabelle mit 48 Gelben Karten den 2. Platz. Bester Torschütze des Lübzer SV wurde Andre Ohlrich mit 8 Toren. Am 1. Spieltag gewann der Lübzer SV Zuhause mit 2:1 (1:1) gegen die TSG Gadebusch, am 2. Spieltag gewann der Lübzer SV mit 1:2 (1:1) beim VfL Blau-Weiß Neukloster und am 3. Spieltag verlor der Lübzer SV mit 2:0 (1:0) bei der SG 03 Ludwigslust/Grabow.

Spielort: Rudolf-Harbig Sportplatz, Schützenplatz 1, 19386 Lübz

„Fair Play? Hand drauf!“: DFB wirbt für Fair Play

Geschrieben von SGD für immer

Als Stefan Kutschke den Weltmeister entlastete, war es so ein Moment. Fair Play im Profifußball? Das ist keine Selbstverständlichkeit. Doch manchmal kommt es zu Sternstunden.

Wie am 6. Spieltag der vergangenen Saison, als Gladbach beim Aufsteiger SC Paderborn antritt. Nach 14 Minuten führen die „Fohlen" durch Tore von Hermann und Rafael 2:0. In der 39. Minute zückt Schiedsrichter Marco Fritz Gelb für Gladbachs Christoph Kramer. Doch der angeblich gefoulte Stefan Kutschke klärt auf, er sei ohne Kontakt ausgerutscht. André Breitenreiter, heute Trainer des FC Schalke 04, lobte damals seinen Spieler: „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir sympathisch auftreten und Fair Play vorleben. Das hat Stefan eindrucksvoll unter Beweis gestellt."

Stefan Kutschke ist kein Einzeltäter. Karlsruhes Reinhold Yabo etwa, als er im Relegations-Hinspiel trotz Kontakt mit Hamburgs Johan Djourou stolperte ... aber nicht fiel. Und unvergessen die Mannschaft, als sie in Belo Horizonte dem gerade schmerzhaft ausgeschiedenen WM-Gastgeber tröstend auf die Schulter klopfte. Anteilnahme, keine Spur von Hochmut. Fair Play ist nie und nirgendwo gottgegeben. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass unfaires Verhalten quasi wie im Gewächshaus gedeihen und wuchern kann. In der Politik, in der Wirtschaft, auch im Sport. Wer aber wirklich Fußball spielen will, braucht einen Ball. Und ein Grundverständnis für seinen Regeln.

Der DFB und seine Mitgliedsverbände setzen sich während der diesjährigen FIFA-Fairplay-Tage Anfang September rund um das Länderspiel Deutschland – Polen, im Rahmen des Spieltags der 3. Liga und Frauen-Bundesliga sowie im Amateurfußball mit aller Kraft für eine der wichtigsten Fair Play-Geste ein. Unter dem Motto „Fair Play? Hand drauf!" wird das so wichtige Ritual „Handshake" in den Fokus gerückt. Manuel Neuer und Robert Lewandowski haben hierfür noch vor der Abreise nach Frankfurt per Videobotschaft aufgerufen. Die Trikots, das deutsche mit vier Sternen und das polnische, wurden an die Säbener Straße geschickt. Dann wurde gedreht. Der weltbeste Torwart und Europas bester Stürmer beim fairen Handshake. Kleiner Dreh, große Wirkung. Fünf Millionen Follower hat die Facebook-Seite der deutschen Nationalmannschaft. Hier bekommt man den coolen Spot mit Neuer und Lewandowski zu sehen. Genauso wie auf www.fussball.de, Twitter und Instagramm. Und alle sind aufgefordert zu Liken, Sharen und Posten. Und mitzumachen. Denn der DFB und die Mannschaft rufen dazu auf, den eigenen Handshake zu filmen oder zu fotografieren und unter #Handshake oder #FairistMehr in die Welt zu schicken. Aus allen Einsendungen entsteht nach dem Polen-Länderspiel „der längste Handshake der Welt". Unter allen Foto- und Videoeinsendungen zum Thema Handshake und Fair Play verlost der DFB 5 x 2 Tickets inkl. Übernachtung für das Länderspiel gegen die Niederlande am 17.11.2015 in Hannover.

Amateurfußballer haben doppelte Chancen: Im Rahmen der Aktion „Fair ist mehr", unter deren Dach alle Fair Play-Maßnahmen beim DFB gebündelt werden, rufen 13 von 21 DFB-Landesverbände ihre Amateurbasis bereits zum fairen Abklatschen auf – formell und aufgereiht vor dem Spiel, jeder wo er mag nach dem Abpfiff. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit klafft jedoch oft eine spürbare Lücke.

Deshalb rücken der DFB und seine Mitgliedsverbände anlässlich der diesjährigen Fair Play-Tage das Ritual in den Fokus und fordern ihre Vereine dazu auf, den Handshake zu praktizieren. Sowohl auf dem Platz als auch abseits des Rasens – mit den Zuschauern und Fans. Und dazu das Ganze zu dokumentieren und auf DFB-TV mit dem Betreff „Handshake" hochzuladen (http://tv.dfb.de/upload/) – als Belohnung winken Länderspieltickets. Mit gutem Beispiel gehen schon heute die Mannschaften der 3. Liga und der Allianz Frauen-Bundesliga voran, indem sie das Ritual bereits zu jedem Spiel praktizieren. Weil das Spiel danach stärker ist. Fair Play? Hand drauf!

Das EM-Qualifikationsspiel gegen den Gruppenersten Polen am 4. September im lange ausverkauften Frankfurter Stadion braucht keine weitere Aufladung. Es ist inoffiziell ein Endspiel um den Gruppensieg. Für alle, die ein paar Monate an irgendeinem abgeschnittenen Ort Urlaub gemacht haben, kurz nochmal die Ausgangslage: Polen und Deutschland belegen Platz eins und zwei der Tabelle, die Polen mit einem Punkt mehr auf dem Konto. Gewinnt die Mannschaft in der Commerzbank-Arena nicht, wird es schwer, Polen vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen. Gewinnt die Mannschaft in Frankfurt und drei Tage später in Glasgow, ist die Qualifikation so gut wie gesichert.

Das Polen-Spiel braucht keine weitere Aufladung. Eine Botschaft hat es trotzdem, denn das Motto „Fair Play? Hand drauf!" wird auch in der Arena fantasievoll und wirksam umgesetzt. Schon wenn die knapp 50.000 Zuschauer ins Stadion strömen, begrüßen sie die Volunteers mit Motivpostkarten und einem sportlich-fairen Handshake. Mit dem Bildmotiv „Fair Play? Hand drauf!" sind die Poloshirts der Volunteers und die T-Shirts der Einlaufkinder bedruckt, genauso wie eine durchlaufende Bandensequenz während des Spiels. Unmittelbar vor dem Anstoß treffen sich die beiden Mannschaften zum gemeinsamen Foto hinter dem Banner „Fair Play? Hand drauf!" - und natürlich zum Handshake.

Eine Sternstunde des Fair Play. Im Amateurfußball. In allen Landesverbänden. Und beim Weltmeister. Denn fair ist mehr!

Unentschieden im Derby

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin und der Neumühler SV trennten sich leistungsgerecht 1:1 (1:1) Unentschieden.

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Sonntag, dem 30.08.2015 um 14:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 3. Spieltag der Landesliga West den Neumühler SV. Wir belegten vergangene Saison nach 25 Spielen (10 Siege, 8 Unentschieden, 7 Niederlagen) mit 34 Punkten und 28:24 Toren den 7. Platz. Nach der Hinrunde belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 15 Punkten (3 Punkte Abzug wegen fehlender Schiedsrichter und das Ergebnis von Grevesmühlen wurde annuliert, da der Grevesmühlener FC seine Mannschaft in der Winterpause zurückgezogen hat) und 14:9 Toren den 8. Platz. In der Rückrundentabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 19 Punkten und 14:15 Toren den 6. Platz. In der Heimtabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 16 Punkten (3 Punkte Abzug) und 16:12 Toren den 10. Platz. In der Auswärtstabelle belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 18 Punkten (1 Punkt Abzug) und 12:12 Toren den 3. Platz. In der Fairnesstabelle landeten wir mit 46 Gelben, 1 Gelb/Roten, 1 Roten Karte und einem Sportgerichtsverfahren auf Platz 5. Unser bester Torschütze wurde Daniel Klein mit 8 Toren. Am 1. Spieltag verloren wir Zuhause mit 0:1 (0:1) gegen SV Blau Weiß Polz und am 2. Spieltag gewannen wir mit 0:1 (0:1) bei der SG 03 Ludwigslust/Grabow.

Der Neumühler SV belegte vergangene Saison nach 25 Spielen (8 Siege, 3 Unentschieden, 14 Niederlagen) mit 27 Punkten und 41:57 Toren den 10. Platz. Der NSV belegte nach der Hinrunde nach 13 Spielen (5 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen) mit 17 Punkten und 24:27 Toren den 7. Platz. Der NSV belegte in der Rückrundentabelle nach 12 Spielen (3 Siege, 1 Unentschieden, 8 Niederlagen) mit 10 Punkten und 17:30 Toren den 12. Platz. Der NSV belegte in der Heimtabelle nach 12 Spielen (5 Siege, 2 Unentschieden, 5 Niederlagen) mit 17 Punkten und 28:23 Toren den 8. Platz. Der NSV belegte in der Auswärtstabelle nach 13 Spielen (3 Siege, 1 Unentschieden, 9 Niederlagen) mit 10 Punkten und 13:34 Toren den 11. Platz. Der NSV belegte in der Fairnesstabelle mit 54 Gelben, 3 Gelb/Roten, 1 Roten Karte und 1 Sportgerichtsverfahren den 8. Platz. Bester Torschütze des Neumühler SV wurde Florian Hempel mit 11 Toren. Am 1. Spieltag spielte der Neumühler SV Zuhause 1:1 (0:0) Unentschieden gegen die SG 03 Ludwigslust Grabow und am 2. Spieltag verlor der Neumühler SV mit 1:0 (0:0) bei der TSG Gadebusch.

Spielort: Sportpark Paulshöhe, Schleifmühlenweg 19, 19061 Schwerin

Dynamo siegt in Grabow

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin gewann ihr Auswärtsspiel bei der SG 03 Ludwigslust/Grabow mit 0:1 (0:1).

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Samstag, dem 22.08.2015 um 14:00 Uhr, muss unsere 1. Männermannschaft am 2. Spieltag der Landesliga West zur SG 03 Ludwigslust/Grabow. Wir belegten vergangene Saison nach 25 Spielen (10 Siege, 8 Unentschieden, 7 Niederlagen) mit 34 Punkten und 28:24 Toren den 7. Platz. Nach der Hinrunde belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 15 Punkten (3 Punkte Abzug wegen fehlender Schiedsrichter und das Ergebnis von Grevesmühlen wurde annuliert, da der Grevesmühlener FC seine Mannschaft in der Winterpause zurückgezogen hat) und 14:9 Toren den 8. Platz. In der Rückrundentabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 19 Punkten und 14:15 Toren den 6. Platz. In der Heimtabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 16 Punkten (3 Punkte Abzug) und 16:12 Toren den 10. Platz. In der Auswärtstabelle belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 18 Punkten (1 Punkt Abzug) und 12:12 Toren den 3. Platz. In der Fairnesstabelle landeten wir mit 46 Gelben, 1 Gelb/Roten, 1 Roten Karte und einem Sportgerichtsverfahren auf Platz 5. Unser bester Torschütze wurde Daniel Klein mit 8 Toren. Am 1. Spieltag verloren wir Zuhause mit 0:1 (0:1) gegen SV Blau Weiß Polz.

Die SG 03 Ludwigslust/Grabow belegte vergangene Saison nach 25 Spielen (14 Siege, 1 Unentschieden, 10 Niederlagen) mit 40 Punkten und 52:36 Toren den 5. Platz. Die SG 03 belegte nach der Hinrunde nach 13 Spielen (8 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 22 Punkten und 28:20 Toren den 5. Platz. Die SG 03 belegte in der Rückrundentabelle nach 12 Spielen (6 Siege, 0 Unentschieden, 6 Niederlagen) mit 18 Punkten und 24:16 Toren den 7. Platz. Die SG 03 belegte in der Heimtabelle nach 13 Spielen (9 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 25 Punkten und 31:14 Toren den 4. Platz. Die SG 03 belegte in der Auswärtstabelle nach 12 Spielen (5 Siege, 0 Unentschieden, 7 Niederlagen) mit 15 Punkten und 21:22 Toren den 6. Platz. Die SG 03 belegte in der Fairnesstabelle mit 51 Gelben, 1 Gelb/Roten, 1 Roten Karte und 1 Sportgerichtsverfahren den 6. Platz. Bester Torschütze der SG 03 Ludwigslust/Grabow wurde Philipp Harder mit 11 Toren. Am 1. Spieltag spielte die SG 03 Ludwigslust/Grabow beim Neumühler SV 1:1 (0:0) Unentschieden.

Spielort: Waldstadion, Sportplatz, 19300 Grabow

Dynamo mit unglücklicher Niederlage zum Punktspielauftakt

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin verlor ihr Heimspiel gegen den SV Blau Weiß Polz unglücklich mit 0:1 (0:1).

Vorbericht

Geschrieben von SGD für immer

Am kommenden Sonntag, dem 16.08.2015 um 14:00 Uhr, empfängt unsere 1. Männermannschaft am 1. Spieltag der Landesliga West den SV Blau Weiß Polz. Wir belegten vergangene Saison nach 25 Spielen (10 Siege, 8 Unentschieden, 7 Niederlagen) mit 34 Punkten und 28:24 Toren den 7. Platz. Nach der Hinrunde belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 15 Punkten (3 Punkte Abzug wegen fehlender Schiedsrichter und das Ergebnis von Grevesmühlen wurde annuliert, da der Grevesmühlener FC seine Mannschaft in der Winterpause zurückgezogen hat) und 14:9 Toren den 8. Platz. In der Rückrundentabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 19 Punkten und 14:15 Toren den 6. Platz. In der Heimtabelle belegten wir nach 12 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 16 Punkten (3 Punkte Abzug) und 16:12 Toren den 10. Platz. In der Auswärtstabelle belegten wir nach 13 Spielen (5 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 18 Punkten (1 Punkt Abzug) und 12:12 Toren den 3. Platz. In der Fairnesstabelle landeten wir mit 46 Gelben, 1 Gelb/Roten, 1 Roten Karte und einem Sportgerichtsverfahren auf Platz 5. Unser bester Torschütze wurde Daniel Klein mit 8 Toren.

Der SV Blau Weiß Polz belegte vergangene Saison nach 25 Spielen (13 Siege, 5 Unentschieden, 7 Niederlagen) mit 41 Punkten und 79:46 Toren den 4. Platz. Der SV Polz belegte nach der Hinrunde nach 13 Spielen (6 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit 18 Punkten und 41:29 Toren den 6. Platz. Der SV Polz belegte in der Rückrundentabelle nach 12 Spielen (7 Siege, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen) mit 23 Punkten und 38:17 Toren den 2. Platz. Der SV Polz belegte in der Heimtabelle nach 13 Spielen (9 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage) mit 27 Punkten und 50:19 Toren den 3. Platz. Der SV Polz belegte in der Auswärtstabelle nach 12 Spielen (4 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen) mit 14 Punkten und 29:27 Toren den 9. Platz. Der SV Polz belegte in der Fairnesstabelle mit 44 Gelben und 3 Roten Karten den 4. Platz. Bester Torschütze des SV Blau Weiß Polz wurde Lukasz Polak mit 25 Toren, der damit Torschützenkönig der Landesliga West wurde. Lukasz Polak ist im Sommer zu Einheit Perleberg gewechselt.

Spielort: Sportpark Paulshöhe, Schleifmühlenweg 19, 19061 Schwerin

Dynamo mit erwarteter Niederlage

Geschrieben von SGD für immer

Die SG Dynamo Schwerin verlor in der 1. Runde des Lübzer Pils Cup mit 0:4 (0:3).